Agility

Agility ist eine noch junge Hundesportart, die Ende der 1970er Jahre
in England entwickelt wurde und im Anschluss den Weg auch
nach Deutschland fand.
Beim Agility hat der Hundeführer die Aufgabe, seinen Hund
möglichst fehlerfrei durch einen ca 20 Hindernisse umfassenden
Parcours zu leiten. Der Hund bewegt sich ohne Halsband und
Leine durch den Parcours, deshalb ist ein gewisser
Grundgehorsam Voraussetzung zur Ausübung dieses Sports.

Es ist immer eine Freude, wenn man sieht, mit wieviel Spaß die
Hunde beim Agility die Hindernisse wie Wippe, Slalom, Hürden
und Tunnel bewältigen.

Wir unterscheiden beim Agilitytraining 3 Bereiche. Der erste
Bereich betrifft den Hund. Er lernt die verschiedenen Hindernisse
fehlerfrei zu bewältigen. Der zweite Bereich betrifft den
Hundeführer. Er lernt, sich einen unbekannten Parcours innerhalb
von wenigen Minuten einzuprägen. Welche Laufwege muß er
wählen, um zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu stehen.
Der dritte Bereich gilt dem Verhältnis zwischen Hund und
Hundeführer. Nur wenn sie ein echtes Team bilden und sich blind
verstehen, können sie beim Agility erfolgreich sein.

Über allem steht der Leitsatz: “Agility is fun.”

 

Im Augenblick findet kein Kurs zu Agility statt. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei den Übungsleitern.

  • Die Kurse laufen jeweils 3 Monate, Beginn Januar, April, Juli, Oktober.
  • Einstieg in laufende Kurse nach Absprache möglich
  • Kursgebühr Euro 60,– Folgekurse sind günstiger.

<Begleithund   Obedience>